Wachse mit Unbridled World!

Wandern im Lovcen Nationalpark

Willst du den Touristen-Hochburgen entfliehen? Dann geh´ im Lovcen Nationalpark wandern und erkunde die wunderschöne Natur in Montenegro!

Es gibt einige ausgeschilderte Wanderwege im Lovcen Nationalpark. Manche Wege sind beliebter als andere – vor allem im Sommer. In diesem Beitrag liste ich dir alle Lovcen Wanderwege auf, die ich finden konnte. So kannst du dein kleines Wanderabenteuer in Montenegro vernünftig planen.

Falls du dich in Kotor, Budva, Cetinje oder Tivat befindest, bist du nicht weit vom Lovcen entfernt. Ich kann dir wirklich empfehlen, ein paar Tage in dem Park zu verbringen. Er ist einfach perfekt, um Energie zu tanken und mal abzuschalten. Verbringe den Tag draußen und die Abende bzw. Nächte in einem gemütlichen Hotelzimmer in den Bergen.

Was du vor einem Wander-Trip zum Lovcen wissen solltest

  • Eine Wanderkarte kannst du nur im Besucherzentrum erhalten. Allerdings bist du bestimmt hier, weil du vorplanen möchtest. Das war auch mein Problem und daher entstand dieser Blogpost.
  • Es gibt Schilder auf den Wanderwegen. Das bedeutet allerdings nicht, dass der Pfad auch ausgeschildert ist. Oft zeigen sie in die verkehrte Richtung. [Gehen manche Leute einfach in die Berge, um Schilder umzustellen und denken sich dann „Ha, jetzt finde mal den richtigen Weg“??!!] Aber das ist noch nicht mal alles. Auf dem Wolfspfad gibt es an einer Kreuzung zwei Wegweiser mit jeweils unterschiedlichen Längen. Wie kann das bitte sein?? Einfach nur verwirrend.
  • Quellwasser: Es gibt viele Stellen, wo du deine Flasche auffüllen kannst. Das Wasser ist frisch, rein und kühl – einfach erfrischend lecker!
  • Es gibt keine Busse, die zum Lovcen Nationalpark fahren. Lies hier, wie du ohne Mietwagen zum Lovcen kommst.
  • Handyempfang ist überwiegend gut, da auf einem Gipfel ein Mobilfunkmast steht. In manchen Tälern oder hinter Bergen bekommt man manchmal kein LTE, aber das ist ja nicht so schlimm.
  • Die meisten Wanderpfade starten in Ivanova Korita.
  • Im Besucherzentrum kannst dir Wanderstöcke, Schneeschuhe oder Fahrräder ausleihen. Du kannst auch einen Wanderführer anheuern. Auf der Seite des Nationalparks findest du die Preise.
  • Im Sommer: Starte früh! Ich kann das nicht oft genug sagen. Auch wenn es in der Höhenlage kühler ist, die Sonne scheint dadurch nicht weniger. Also starte früh oder such dir schattigere Pfade heraus, falls du nicht früh starten kannst. Außerdem wirst du viel mehr Menschen auf den Strecken treffen, da Sommer die Hauptsaison ist.
  • In der Nebensaison: Im Frühjahr und Herbst wirst du vermutlich fast alleine auf den Wanderpfaden unterwegs sein. Allerdings glaube ich, dass das Herbstlaub oder das zarte Grün im Frühling bestimmt am schönsten aussehen. Zieh dich etwas wärmer an in diesen Jahreszeiten, denn die Temperaturen sind dort oben niedriger als in den Städten.

Du willst nicht alleine wandern? Hol‘ dir einen privaten Guide oder buch‘ eine kleine Gruppenwanderung!

6 Wanderwege im Lovcen Nationalpark

Der Lovcen Nationalpark bietet viele Wanderwege für Outdoor-Fans. Wir konnten leider nur einen davon machen. Die Informationen der anderen habe ich mithilfe von Webseiten und Broschüren ordentlich nachgeforscht. So hast du wenigstens alles auf einen Blick!

Ausblick von einem Wanderweg im Lovcen Nationalpark auf die Tivat-Bucht und Berge
Ausblick vom Babina Glava auf die Tivat-Bucht

1. Wolfspfad & Babina Glava

  • Distanz: 10,4 km
  • Zeit: 3 h
  • Höchster Punkt: 1454 m
  • Höhenunterschied: 218 m
  • Schwierigkeitsgrad: Einfach
  • Anfang: Neben dem Hotel Ivanov Konak
  • Wasser: Nur in Ivanova Korita

Der Wolfspfad ist eine wundervolle und einfache Strecke, die eine tolle Aussicht bietet. Es handelt sich hierbei, um einen Rundweg, von dem Abstecher zu zwei Gipfeln abgehen (Trestenicki Vrh und Babina Glava). Du kannst sogar noch die Route erweitern, indem du nach Kuk (wird weiter unten erklärt), Majstori oder ganz bis nach Budva wanderst.

Wir sind den Pfad im Uhrzeigersinn gelaufen, was nicht unbedingt die beste Idee war. Das letzte Ende um Dolovi herum war damit der heiße, sonnige Teil. Im Sommer würde ich vorschlagen entweder umgedreht zu laufen oder ganz früh anzufangen. Wenn man den Wanderweg entgegengesetzt startet, wird man allerdings Babina Glava erklimmen, wenn es am heißesten ist. Im Endeffekt macht es bestimmt kaum einen Unterschied. Du wirst so oder so ca. 1 Std ohne Schatten verbringen. Der Großteil des Rundweges ist allerdings im Schatten.

Also, los geht’s! Der Weg beginnt links vom Hotel Ivanov Konak. Es ist eine Asphaltstraße, die nach Dolovi führt. Nach ca. 10 min wirst du links einen Pfad finden. An dieser Stelle musst du entscheiden, ob du im Uhrzeigersinn (Pfad) oder entgegen dem Uhrzeigersinn (folge der Straße) wandern möchtest.

Da wir den Uhrzeigersinn gewählt haben, werde ich das auch so hier erklären. Die Gipfel sind nicht weit von den jeweiligen Abzweigungen entfernt. Du wirst anfangs eine ganze Weile von den Bäumen geschützt sein. Erst auf dem Weg zum Babina Glava hat sich die Baumdecke geöffnet.

Waldwanderweg im Lovcen Nationalpark
Einfaches Wandern im Schatten der Bäume
Wanderweg durch den Wald zum Babina Glava Gipfel
Wenn die Bäume über dem Pfad verschwinden

Der erste Abstecher, den du auf der linken Seite finden wirst, ist zum Trestenicki Vrh (1474 m). Vom Gipfel hast du einen tollen Ausblick auf Ivanova Korita, die Lovcen Gipfel und sogar Cetinje und Skadar-See, wenn das Wetter mitspielt. Wir sind hier leider nicht hoch gewandert. Trestenicki ist auch nicht in der dargestellten Karte eingeplant. Es sind insgesamt nur 2 km extra. Wenn du zum Rundweg zurückkommst, musst du links weiterlaufen.

Nach einer kurzen Distanz wirst du die Abzweigung zum Babina Glava (1474 m) erreichen. Es dauert nur ca. 20 min, um dort oben anzukommen und es ist auch nicht sonderlich steil. Die Schilder an der Gabelung sind allerdings etwas verwirrend. Eins sagt eine längere Strecke als die andere… Und genau das war der Moment, in dem ich aufgehört habe, Schildern zu vertrauen… Du musst jedenfalls dem Pfad nach links folgen, wenn du nach Babina Glava möchtest und ich kann es dir nur empfehlen!

Nach ein paar Minuten bekommst du den ersten Vorgeschmack. Der Wald endet und du hast eine tolle Sicht auf die höchsten Gipfel im Lovcen Nationalpark.

Felsiger Wanderweg mit den höchsten Bergen des Lovcen Nationalparks im Hintergrund
Der Weg nach Babina Glava

Ein paar Switchbacks später darfst du dich dann an den ersten Blick auf die Tivat-Bucht erfreuen.

Folge dem Pfad bergauf, um wenige Minuten später den Gipfel zu erreichen. Und genieße die fantastische Aussicht auf die Budva Riviera und Tivat-Bucht! Du kannst die Bilder anklicken, um sie zu vergrößern.

Bergige Küstenlandschaft in Montenegro, Ausblick vom Babina Glava
Ausblick auf die Budva Riviera
Berg mit Strand an der Küste im Hintergrund
Blick vom Babina Glava
Ausblick auf die höchsten Berge im Lovcen Nationalpark vom Babina Glava
Die höchsten Berge

Wir haben diesen Ort für einen Frühstückssnack genutzt und sind dann wieder zurück zum Rundweg gewandert. Wenn ich ehrlich bin, war der Rest des Wanderpfades nicht mehr so imposant. Die Aussicht von der Plattform ist nicht so gut, wie vom Gipfel. Aber es war insgesamt ein schöner Spaziergang.

Wenn du zurück am Rundweg bist, gehst du wieder links. Nach ein paar Gehminuten wirst du an eine Aussichtsplattform gelangen.

Ausblick auf die Tivat-Bucht und Berge von der Holzplattform im Lovcen Nationalpark
Ausblick von der Holzplattform

Danach wird der Wanderweg langsam sonniger und schlängelt sich letztendlich in das Dorf Dolovi. Es liegt in einem Tal zwischen den Hügeln.

Felsiger Wanderweg nach Dolovi im Lovcen Nationalpark
Der sonnige Teil des Wolfspfades

Wenn du die Asphaltstraße erreichst, wirst du einen Wegweiser sehen, wo “Ivanova Korita 1 km” und “Ivanova Korita 2,6 km” draufsteht. Wir haben natürlich die kurze Strecke gewählt. Allerdings haben wir uns etwas vertan, da wir den Wanderpfad verpasst haben… Dadurch war es im Endeffekt länger. Wenn du die 2,6 km wählst, kommst du beim Hotel raus, wo du angefangen hast. Wenn du die 1 km wählst, achte genau, wo der Wanderweg von der Straße abgeht. In der ersten scharfen Linkskurve geht der Wanderpfad nach rechts weg. Du läufst dann über den Bergkamm und durch die Skipiste. Du kommst am Ende auf der anderen Seite des Hotels raus.

Alternative Route: Du kannst auch noch Majstori in den Pfad einbeziehen. Du würdest entweder woanders starten oder vom Babina Glava über Majstori zurück nach Ivanova Korita wandern. Diese Strecke ist Teil der Wanderwege 751 & 756. Es startet (oder endet) auf der Hauptstraße im Park Richtung Cetinje (nur so 60 m vom Hotel Monte Rosa, eine Schotterstraße auf der rechten Seite). Diese führt nach Majstori (das ist auch das Schild, das du folgen musst). Wenn du von Babina Glava aus diesen Weg wählst, wirst du vom Gipfel einen Pfad Richtung Budva sehen. Wenn du diesen weiterfolgst und nicht die Kurve nach Ivanova Korita machst, würde er dich sogar nach Budva bringen.

2. Ivanova Korita zum Mausoleum via Mali Bostur & Velji Bostur

  • Distanz: 8,4 km
  • Zeit: 3 h
  • Höchster Punkt: 1625 m
  • Höhenunterschied: 467 m
  • Schwierigkeitsgrad: Moderat bis schwierig (nur wegen dem steilen Weg zum Mausoleum)
  • Anfang: In der Nähe von Hotel Monte Rosa (Richtung Cetinje auf der linken Seite, Nr. 756)
  • Wasser: Ivanova Korita & Jama (nach ca. 4 km)

Das Mausoleum ist die Hauptattraktion für viele Besucher. Diese Wanderung ist super, wenn du das Denkmal in einer aktiven Art und Weise sehen möchtest.

Der Wanderpfad ist eigentlich ein Rundweg und der Jezerski Vrh (1657 m), wo sich das Njegoš-Mausoleum befindet, ist nur ein Abstecher. Dieser Teil ist auch der steilste und anstrengendste von dem ganzen Trail. Im Sommer solltest du somit früh loswandern! Der Rundweg ist wohl leichter. Wenn du das Mausoleum nicht besuchen willst oder es an einem anderen Tag geplant hast, kannst du auch nur den Rundweg wandern.

Der Wanderpfad startet auf einer flachen Schotterstraße durch den Wald. Je näher du Mali Bostur kommst, desto steiler wirds. Auf dem Mali Bostur endet dann die Straße und der Pfad beginnt. Folge dem Weg bergauf bis du zum Mausoleum kommst. Auf dem Weg wirst du an der Jama-Quelle vorbeikommen, wo du deine Wasserreserven auffüllen kannst.

Der Pfad wird einmal eine Asphaltstraße treffen. Überquere diese und folge dem Weg auf der anderen Seite. Bevor du ein zweites Mal auf die Straße triffst, macht der Pfad eine scharfe Linkskurve. Wenn du die Straße überqueren würdest, befindest du dich auf dem Pfad Nr. 762 nach Njegusi. Das willst du in dem Falle nicht.

Nun ist es nicht mehr weit zum Parkplatz, von wo du schon den Treppen-Tunnel des Mausoleums sehen. Am Tunnel kannst du den Eintritt von 5 € bezahlen. Der Eintritt ermöglicht dir, auf die runde Aussichtsplattform gehen. Wenn du das nicht willst, kannst du trotzdem nach oben, aber wirst nur in Richtung des Skadar-Sees gucken können.

Runde Aussichtsplattform auf einem Gipfel im Lovcen Nationalpark, die von Bergen umzingelt ist
Die Aussichtsplattform des Mausoleums im Lovcen Nationalpark

Sobald du ausreichend Fotos gemacht hast und die Aussicht genossen hast, gehst du den Weg zurück, den du gekommen bist.

Wenn du an dieser Stelle, das Tal nicht umrunden möchtest, kannst du den gesamten Weg zurückgehen (insgesamt 7,2 km). Ansonsten biegst du kurz vor Mali Bostur nach rechts ab (sobald du aus einem Waldstück kommst). Das wäre dann der Rundweg mit der Nr. 757, der dich über Velji Bostur ums Tal führt.

Folge dem Wanderweg bis du auf den PPT (Langstreckenwanderung an der Küste Montenegros entlang) triffst. Halte dich hier links.

Du wirst dich dann für kurze Zeit auf einer breiteren Straße befinden bis du den Wanderweg links folgst. Nach einem kurzen steilen Stück kommst du in einen Wald.

Wenn du den Bach (Ljubin potok) erreichst, suche nach eine Stelle zum Überqueren. Im Sommer sollte es einfach sein, da er kleiner ist. Nach starkem Regen oder in anderen Jahreszeiten musst du eventuell nach einer guten Stelle suchen.

Folge der Schotterstraße nach rechts. Sie verläuft parallel zum Bach.

An der nächsten Kreuzung gehst du nach links. Kurz danach wirst du eine Kirche finden und ein großes Gebäude, das neben der Haupstraße steht.

Nach links befindet sich das Besucherzentrum und Hotel Monte Rosa. Nach rechts ist das Hotel Ivanov Konak.

3. Njegusi zum Mausoleum via Jezero und Velji Bostur (Rundweg)

  • Distanz: 18,1 km
  • Zeit: 6,5 h
  • Höchster Punkt: 1625 m
  • Höhenunterschied: 915 m
  • Schwierigkeitsgrad: Lang und anstrengend
  • Anfang: Erakovici, südlich der Geburtsstätte von Njegos
  • Wasser: 3x (am Anfang (Piset), nach dem Mausoleum (Jama) und nach ca. 13 km)

Falls du in Njegusi übernachtest bzw. startest, ist dieser Wanderweg perfekt, um das meiste aus deinem Lovcen-Wander-Ausflug herauszuholen.

Er startet mit der alten Karawanen-Straße südlich von Njegos Geburtsstätte. Während du bergauf wanderst, wirst du eine atemberaubende Aussicht auf Njegusi und das Tal erleben.

Du wirst dann irgendwann eine Gabelung erreichen, wo du den Pfad Nr. 762 zur Pistet-Quelle folgst. Nachdem du deine Wasserreserve aufgefüllt hast, fahre auf dem steilen Weg nach rechts fort.

Ein wenig später wirst du auf eine Schotterstraße stoßen. Überquere diese nicht! Du hältst dich rechts und wanderst den markierten steilen Pfad nach oben. Dieser wird dich zu einer alten Militärstraße bringen. Trotz dieser steilen Sequenz ist dieser Weg schonender.

Bleib auf dieser alten Straße für 2 lange Kurven. Du solltest einen Aussichtspunkt mit Rastplatz finden. Dann geht es leicht bergab, wo du mit beeindruckenden Aussichten auf das Njegusi-Tal belohnt wirst.

Sobald der Wanderpfad wieder bergauf geht, wirst du dich an einer Gabelung befinden. Nach links ist der Jezerski Vrh, aber du gehst geradeaus nach Podjezero und Jezero. Der Pfad wird sehr schmal und verschwindet fast. Behalte die Augen offen und folge den Markierungen bergauf durch den dichten Wald. Als Belohnung bekommst du einen Ausblick auf einen kleinen See, der von Felsen umrahmt ist.

Der Wanderweg führt um den See herum und geht dann im Osten bergauf. Das ist der kurze, anstrengende Teil bis du den Pfad mit der Nr. 762 erreichst. Folge ihn nach rechts bergauf. Bald wirst du auf die befestigte Straße stoßen, die zum Mausoleum führt.

Ausblick von einem Wanderweg auf die höchsten Berge im Lovcen Nationalpark
Dieses Bild wurde vom Wolfspfad aufgenommen, aber es zeigt den Jezerski Vrh (rechts)

Gegenüber vom Restaurant befindet sich der Wanderweg für den Abstieg zum Mali Bostur und Velji Bostur. Folge dem Pfad. Kurz nach der Quelle, gehst du rechts zum Velji Bostur. Wenn du den PPT erreichst, halte dich rechts. Der Pfad sollte mit Krstac und Medjuvršje ausgeschildert sein.

Nach einem kurzen anstrengenden Aufstieg kommst du an einer Asphaltstraße an. Überquere diese und folge dem Wanderweg. Nach ca. 10 min solltest du die Medjuvršje-Quelle auf der rechten Seite finden.

Der Pfad führt dich dann durch einen Buchenwald, der zwischen den Bergen Stirovnik und Jezerski Vrh liegt.

Nach einer Weile bergab erreichst du die Asphaltstraße in Krstac. Folge ihr bis zum Eingang des Nationalparks. Dort wirst du auf der rechten Seite einen Wanderpfad mit der Nr. 759 nach Gornje Polje finden.

Der Pfad trifft nochmal auf die Asphaltstraße, wo du entscheiden kannst, ob du ihr folgst oder den Wanderweg gegenüber nimmst. Im Endeffekt wird dich diese Straße nach Njegusi zurückbringen.

Berge an der Küste mit dem Text: Wandern im Lovcen Nationalpark

4. Ivanova Korita nach Krstac

  • Distanz: 6,8 km
  • Zeit: 2,5 h
  • Höchster Punkt: 1368 m
  • Höhenunterschied: 153 m
  • Schwierigkeitsgrad: Leicht
  • Anfang: Palas Restaurant in Ivanova Korita
  • Wasser: 2x (in Ivanova Korita und nach ca. 4 km)

Dieser Weg ist perfekt, wenn du durch den Park wandern willst und kein Auto hast. Er startet am Besucherzentrum in Ivanova Korita. Es ist teilweise die 2. Route umgekehrt („Ivanova Korita zum Mausoleum“) und das Ende von der „Njegusi zum Mausoleum“ Strecke (Nr. 3 in der Liste).

Der Wanderweg ist Teil des PPT. Am Anfang kommst du an einer Kirche vorbei. Halte dich links. Folge dem Pfad bis du an eine Kreuzung gelangst. Dort gehst du rechts und wanderst auf der Schotterstraße neben dem Bach entlang. Du wirst den Bach überqueren müssen. Also halte deine Augen nach einem Pfad auf der anderen Seite offen. Falls das Wasser zu hoch ist, folge dem Bach etwas länger, bis du eine sichere Stelle findest.

Der Wanderweg führt durch ein wäldliches Gebiet und wird letztendlich breiter. Halte dich immer rechts.

Zu deiner Linken wirst du ein paar Häuser sehen und dann kommst du an einer Kreuzung an. Dort folgst du dem PPT Richtung Krstac.

Die Buchen werden dir Schatten spenden. Es geht dann recht steil runter bis du die Asphaltstraße in Krstac erreichst.

Vergiss nicht deine Wasserflasche an der Medjuvršje-Quelle aufzufüllen (ca. 2 km nach der Kreuzung).

Wenn du willst, kannst du diesen Wanderweg noch weiterführen und über die „Kotor-Leiter“ bis nach Kotor wandern.

Ausblick von oben auf die Kotor Bucht
Ausblick auf die Kotor-Bucht vom Lovcen Nationalpark

5. Kuk Rundweg von Ivanova Korita (über Dolovi)

  • Distanz: 12,6 km
  • Zeit: 4 h
  • Höchster Punkt: 1437 m
  • Höhenunterschied: 345 m
  • Schwierigkeitsgrad: Leicht
  • Anfang: Palas Restaurant in Ivanova Korita
  • Wasser: Alle etwas von der Route entfernt

Dieser Wanderweg startet wie der vorherige. Für mehr Details zum Anfang lese bitte die andere Beschreibung. Es ist genau derselbe Weg bis du auf die Asphaltstraße in Medjuvršje (10 min vor der Quelle) triffst.

Hier folgst du der Straße nach rechts anstatt dem Wanderpfad. Die Straße geht um Stirovnik herum und hat eine leichte Steigung.

Wenn du den Bergpass zwischen Stirovnik und Babljak erreichst, biegst du links auf die Schotterstraße ab. Folge dieser Richtung Westen.

Du wirst eine Militärstraße zu deiner Linken sehen. Diese wird dich später nach Dolovi bringen. Vorher geht’s allerdings zum Aussichtspunkt. Also folge der Schotterstraße. Sie wird kurz die Asphaltstraße schneiden. Im Endeffekt trifft sie wieder auf die befestigte Straße, auf der du bis zum Aussichtspunkt wanderst.

Nachdem du den Ausblick genossen hast, geh den Weg wieder zurück und biege in die alte Militärstraße ab. Dieser Pfad (Nr. 753) bringt dich nach Dolovi.

Irgendwann wirst du auf eine Schotterstraße treffen, die Teil des Wolfspfades ist (1. Wanderweg aus dieser Liste). Halte dich links, um nach Dolovi zu gelangen.

Wenn du an einer Asphaltstraße ankommst, kannst du entweder links oder rechts gehen. Links ist kürzer, aber verpasse nicht den Wanderpfad in der ersten Kurve (zu deiner Rechten). Der Weg nach rechts ist etwas länger, aber dafür nicht zu versauen. Er folgt einfach der Asphaltstraße.

Egal welchen Weg du nimmst, du kommst an der Hauptstraße beim Hotel Ivanov Konak an. Von dort aus weißt du bestimmt, wo dein Hotel oder Auto ist.

Cetinje in Montenegro mit dem Lovcen Nationalpark im Hintergrund
Cetinje (Quelle: WikiCommons)

6. Cetinje nach Ivanova Korita

  • Distanz: 9 km
  • Zeit: 3 h
  • Höchster Punkt: 1266 m
  • Höhenunterschied: 638 m
  • Schwierigkeitsgrad: Leicht bis moderat
  • Anfang: Stadtzentrum von Cetinje
  • Wasser: Nur am Ende in Ivanova Korita

Dieser Wanderweg führt in den Lovcen Nationalpark, was perfekt ist, wenn du keinen Mietwagen hast.

Von Cetinje nimmst du die gerade Lovcenska Straße zum Nationalpark. Wenn du eine scharfe Kurve erreichst, verlässt die Straße und folgst dem markierten Wanderweg.

Du wirst wieder auf die befestigte Straße treffen. Nach einem kurzen Stück wirst du eine kleinere Straße sehen, die nach Gornic führt. Folge dieser. Du kannst Kurven verkürzen, indem du die Pfade nutzt.

Nach einer Weile geht ein Wanderweg von der Straße ab. Halte Ausschau nach einer roten Markierung. Folge dem Weg bis du wieder auf die Straße triffst.

Du kannst entweder auf der Straße laufen oder den fast parallelen Pfad nehmen.

Kurz nach Pod Bukvom nutze den Wanderpfad auf der linken Seite, um ein paar Kurven zu überspringen. Dann folge der Straße oder die Pfade daneben bis du in Ivanova Korita ankommst.

Übernachtungsmöglichkeiten im Lovcen Nationalpark

Hotelzimmer mit einem Ausblick auf den Lovcen Nationalpark
Hotel Monte Rosa ist sehr nah an Wanderwegen

Es gibt nicht so viele Übernachtungsmöglichkeiten im Nationalpark. Wir sind im Hotel Monte Rosa untergekommen. Es war sehr praktisch und super bequem. Wir haben es wirklich geliebt! Unser Zimmer bzw. Mini-Apartment war sehr schön eingerichtet und alles war makellos sauber. Die Wanderwege sind recht nah und dadurch ist Hotel Monte Rosa eine großartige Wahl für einen Wanderausflug!

Buche hier dein Zimmer im Hotel Monte Rosa!

Eine andere Option ist Hotel Ivanov Konak. Es ist dichter am Besucherzentrum und damit auch an mehreren Wanderwegen.

Buche hier dein Zimmer im Hotel Ivanov Konak!

Willst du in Njegusi übernachten? Das Turo Njegusi Apartman und Njegusi Apartman sind zwei gute Möglichkeiten, weil sie nah am Wanderpfad liegen.

Wenn du lieber zelten willst oder mit Wohnmobil kommst, ist das natürlich auch kein Problem. Dafür musst du nur den Nationalpark kontaktieren. Sie bieten Zeltplätze, Stellplätze und sogar einfache Bungalows an. Hier findest du die Preise und den Kontakt.

Welchen Wanderweg im Lovcen Nationalpark wirst du wählen?

Wachse mit Unbridled World!

Kreieren. Leben. Entfalten.

Krieg‘ hilfreiche Tipps & Inspiration mühelos per Email!

Wer schreibt denn hier eigentlich?

Wer schreibt denn hier eigentlich?

Abenteuerin, digitale Nomadin, und Freiheitssuchti - Das bin ich, Nate the Nomad!
Im Oktober 2016 habe ich meine Sachen in Berlin gepackt und reise seitdem mit meinem Ehemann.
Wir sind genießen die Freiheiten des ortsunabhängigen Lebens in vollen Zügen! Wir lieben kleine Abenteuer und das Kennenlernen neuer Kulturen.

Hier erfährst du mehr!

Lass mir ein Kommentar da!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.