Wachse mit Unbridled World!

Guide: Moped Ausleihen in Bali – Was Du Wissen Solltest

Wenn du nach Bali reist, möchtest du dich nicht auf Autos, Busse oder andere große Fahrzeuge verlassen. Die Straßen können zu manchen Zeiten oder in bestimmten Gegenden (Kuta) extrem überfüllt sein. Daher war das erste, das wir gelernt haben: Du bist immer schneller auf dem Moped, weil du dich durch den Verkehr durchschlängeln kannst wie ein Aal. Da wir mittlerweile schon regelrechte Master im Moped Ausleihen sind, möchte ich mein Wissen über den Moped-Verleih in Bali mit dir teilen.

Aber lass uns erstmal mit den Grundlagen anfangen!

Wo kann ich ein Moped ausleihen?

Du kannst Mopeds, oder sogenannte Motor Bikes so ziemlich überall ausleihen. Du musst nur die Straße herunterlaufen. An besonders touristischen Stellen wird dich alle 3m jemand fragen „Motor Bike?“. Sogar wenn du schon einen Helm in der Hand hältst… Das Beste ist jedoch: Du musst nicht mal so weit laufen, um dir ein Moped auszuleihen! Das Homestay oder Hotel vermietet meistens ebenso, wodurch du dir auch dort ein Moped ausleihen kannst. Dementsprechend musst du nur an der Rezeption der Unterkunft bzw. bei den Mitarbeitern nachfragen.

Wie teuer ist es, ein Moped auszuleihen?

Die Kosten für ein Moped können variieren. Der durchschnittliche Preis ist etwa 50.000 IDR pro Tag (ca. 3,50€). Günstig, was?! An manchen Orten wie Nusa Penida kann es auch vorkommen, dass man mehr zahlt. Ich würde mir allerdings nie ein Moped ausleihen, das teurer als 70.000 IDR ist. Wir sind dann meist durch die Gegend gelaufen und haben dann doch eine günstigere Vermietung finden können.

Auch interessant: Nusa Penida – Ein faszinierender Tagestrip in Bildern

Um überhaupt fahren zu können, braucht man natürlich auch Sprit. Das sogenannte Petrol bekommt ihr auch an kleineren Ständen in Flaschen. Du kannst für ca. 20.000 IDR (rund 1,50€) dein Moped volltanken. Oftmals wirst du es auch nicht voll bekommen oder die Tanknadel bewegt sich nicht mehr. Du solltest am Anfang also in den Tank schauen, wie viel noch drin ist und ggf. nachtanken bevor du mitten im Dschungel stehen bleibst.

Reicht mein Führerschein, um ein Moped auszuleihen?

Ja und nein. Die Moped-Vermietung wird dich nicht nach einem Führerschein fragen. Manchmal musst du eine kurze Vereinbarung unterzeichnen, dann bekommst du direkt den Schlüssel und das war’s. Meistens jedenfalls.

Die Polizei ist da allerdings etwas anders drauf. Wenn dich ein Polizist anhält, möchte er deine Fahrerlaubnis sehen. Allerdings ist ihm deine deutsche total egal! Er möchte deinen internationalen oder indonesischen Führerschein sehen. Falls du keines der beiden hast, musst du eine Strafe zahlen. Wir mussten 500.000 IDR (35€) blechen – autsch!

Das lustige an der Sache war, dass wir nie viel Geld mitnehmen bzw. in unseren Portemonnaies aufbewahren und in diesem Moment hat sich das auch gelohnt! Der Polizist hat gesehen, dass wir nur etwa 130.000 IDR dabei hatten, entschied sich 100.000 IDR davon zu nehmen und ließ uns gehen. Normalerweise sollst du dann zurück fahren und den Rest bezahlen, aber ich bezweifle, dass sie darauf achten. Sie wissen ja auch nicht, in welchem Hotel/Homestay man untergebracht ist und einen offiziellen Strafzettel gibt es auch nicht wirklich.

Mein Tipp: Besorg dir vor der Abreise in Deutschland einen internationalen Führerschein beim Bürgeramt, um solche Strafen zu vermeiden! Außerdem pack immer nur wenig Geld ins Portemonnaie (50.000-100.000 IDR) und den Rest irgendwo anders hin. So knöpfen sie dir nicht dein ganzes Geld ab!

Falls du dir keinen internationalen Führerschein mehr holen kannst und du die Strafen umgehen möchtest, gibt es noch eine andere Möglichkeit. In Denpasar oder Kuta kannst du dir einen vorübergehenden, indonesischen Führerschein besorgen. Kostenpunkt: ca. 350.000 IDR (ca. 30€). Diese Fahrerlaubnis für Touristen ist so lange gültig wie das kostenlose Visum – 1 Monat.

Moped auf dem Gras stehend
Moped rentals can come without mirrors etc.

Muss ich das Moped vor dem Ausleihen auf Schäden untersuchen?

Wie du es mit Autos auch machen würdest, solltest du auch das Moped checken. Ich würde Kratzern keine Beachtung schenken, weil ich bis jetzt niemanden erlebt habe, der sich über Kratzer aufgeregt hat. Außerdem haben die Mopeds bereits viel zu viele Kratzer.

Manchmal hatten wir sogar Mopeds mit fehlenden Spiegeln oder ähnliches, aber wir hatten nie Probleme bei der Rückgabe. Falls du dir jedoch unsicher bist, mach einfach ein paar Fotos.

Was du auf jeden Fall checken solltest: Die Funktionstüchtigkeit der Bremsen, des Gashebels/Drossel, der Hupe und des Lichts. Das sind die wichtigsten Teile, die für deine eigene Sicherheit funktionieren müssen!

Ist es sicher sich in Bali ein Moped auszuleihen?

Touristen haben Angst hier zu fahren, weil es aussieht als gäbe es keine Verkehrsregeln (siehe unten). Der Verkehr kann richtig krank und verwirrend werden. Also wirkt es auf den ersten Blick erstmal unsicher und einschüchternd.

Ich hingegen fühle mich hier teilweise sicherer als in Deutschland. Mein Freund hatte das einleuchtend erklären können: „Währenddessen man in den USA oder Europa teilweise ewig geradeaus fahren kann ohne großartig aufpassen zu müssen – Autobahn -, darf man hier nie abgelenkt sein. Hier konzentriert sich jeder auf das Fahren.“ Die Menschen hier achten wirklich stark auf alles was vor ihnen passiert und reagieren rasant darauf. Wenn jemand einen Stau verursacht, dann ist das halt so. Keiner regt sich hier auf wie in Deutschland.

Ich habe selten Unfälle gesehen und wenn, dann waren es leider Touristen, die sich noch nicht auf den Verkehr hier eingestellt haben oder an sich wackelig auf dem Moped unterwegs waren.

Sind die Verkehrsregeln anders als in Deutschland?

Ja, ja, und nochmal ja! Ich bin ja der Meinung hier gibt es keine offiziellen Regeln, denn hier fahren auch 8-jährige Kinder schon Moped. In Deutschland sind wir ja wirklich strikt mit unseren Regeln und wehe jemand hält sie nicht ein! Autos stehen in einer Reihe wegen eines Unfalls und lassen sogar noch eine Rettungsgasse. Nicht in Indonesien! Hier siehst du ein Auto auf dem Streifen der Spur, ein Auto versetzt dahinter, und rund herum 30 Mopeds, eventuell sogar auf der Spur vom Gegenverkehr stehend. Das nenn ich indonesischen Stil! Ich würde einfach sagen, dass die Verkehrsregeln hier flexibel oder anpassbar sind.

Verkehr in Bali ist verwirrend, aber muss beim Moped ausleihen beachtet werden
Dieses Beispiel geht noch, aber zeigt ein wenig das Chaos

Ich hoffe, du bist jetzt nicht super abgeschreckt, weil ich nämlich noch ein paar Tipps habe, die dir beim sicheren Cruisen helfen werden:

  • Grundsätzlich herrscht hier Linksverkehr. Das ist am Anfang merkwürdig, aber das Gehirn gewöhnt sich recht schnell daran.
  • Habe keine Angst vor Nähe. Es ist hier nun mal so, dass es keinen Sicherheitsabstand gibt wie in Deutschland. Mit 1-1,5m an einem anderen Verkehrsmittel vorbeifahren: Pustekuchen. Hier müssen auch mal 30cm reichen. Deine Balancefähigkeit wird hier also auf harte Probe gestellt, weil in unmittelbarer Nähe andere Mopeds sein werden. Ich hab das mit der Balance auf einer ruhigen Straße geübt bevor ich mich in den Blech-Dschungel gewagt habe. Das hat unheimlich geholfen!
  • Benutze die Hupe! Ja, du hast richtig gehört – hier darfst du ordentlich hupen! Was in Deutschland dafür steht, dass du was falsch gemacht hast, ist es hier ein Lebensretter. Du erreichst eine Kurve – mööp mööp. Du überholst jemanden – mööp mööp. In Situationen, wo andere dich nicht sehen könnten, weil du die Kurve nicht einsehen kannst oder hinter einem anderen Fahrzeug bist, lenkst du durchs Hupen die Aufmerksamkeit auf dich. So wissen andere Verkehrsteilnehmer Bescheid. Dementsprechend hupe so viel es geht, um sicher zu bleiben! 😀
  • Autos, Mopeds oder andere Fahrzeuge warten auf die gefährlichste Stelle, um zu überholen. Ich kann gar nicht mehr zählen, wie oft ich schon mein Leben an mir vorbeiziehen sehen habe. Im Ernst! Die Taxi-Fahrer überholen direkt vor oder in der Kurve und man denkt sich nur noch: “Tschüssi Leben, war nett mit dir! Hoffentlich habe ich nicht zu viel schlechtes Karma erzeugt, dass ich als Mücke wiedergeboren werde…“ ABER, ich bin ja noch am Leben. Also alles doch nicht so wild, nur reine Gewöhnungssache.
  • Sei einfach etwas flexibler mit den Verkehrsregeln. Achte auf den Verkehr und dann geht auch alles gut! Oft kommt es vor, dass andere Autos etc. in deine Spur kommen, weil sie überholen oder abbiegen. Keine Panik! Das ist hier normal und auch ein Grund dafür, warum ich denke, dass es keine strengen Verkehrsregeln gibt. Du wirst auch mal in Kuta sehen, dass Mopeds den Fußgängerweg nehmen, anstatt ewig zu warten. Es ist nicht erlaubt, aber Leute machen es trotzdem. Dieses Beispiel zeigt auch wieder wunderbar, warum Mopeds hier die besseren Verkehrsmittel sind.
  • Falls du immer noch unsicher bist, fahre langsam (obwohl das sogar schwerer zu balancieren ist). Du musst aber nicht der schnellste Fahrer/die schnellste Fahrerin sein! Keiner wird dich hier stressen. Fahre in dem Tempo, wie es für dich am angenehmsten ist. Andere Fahrzeuge werden dich so oder so überholen, egal wie schnell du unterwegs bist.

Ich hoffe, mein kleiner Guide zum Thema „Moped ausleihen in Bali“ hat dir genügend Infos gegeben und hilft dabei, dass du dich wie ein Aal durch den balinesischen Blech-Dschungel schlängeln kannst! Falls noch Fragen offen sind, nur her damit! Schreib mir ein Kommentar oder eine Email – ich freu mich!

Wachse mit Unbridled World!

Kreieren. Leben. Entfalten.

Krieg‘ hilfreiche Tipps & Inspiration mühelos per Email!

Wer schreibt denn hier eigentlich?

Wer schreibt denn hier eigentlich?

Abenteuerin, digitale Nomadin, und Freiheitssuchti - Das bin ich, Nate the Nomad!
Im Oktober 2016 habe ich meine Sachen in Berlin gepackt und reise seitdem mit meinem Ehemann um die Welt.
Wir genießen die Freiheiten des ortsunabhängigen Lebens in vollen Zügen. Wir lieben kleine Abenteuer und das Kennenlernen neuer Kulturen.

Hier erfährst du mehr!

2 Kommentare

  • Das ist ja mal ein informativer, sorgfältig mit Liebe zum Detail geschriebener Artikel. Vielen Dank! 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.