Wachse mit Unbridled World!

Der Great Smoky Mountains Nationalpark

Erst 4 Tage vor unserem Besuch des Great Smoky Mountains Nationalparks haben wir von diesem Ort erfahren. Grand Canyon, Yellowstone, Yosemite usw. – von diesen hört man sehr oft. Von dem Great Smoky Mountains Nationalpark hatte ich bis dato jedoch noch nie gehört.

Eine Freundin hat uns darüber berichtet, da es auf dem Weg zu unserem nächsten Stopp lag – dem Mammoth Cave Nationalpark. Das lustige an der Sache ist, dass die Great Smoky Mountains sogar Spitzenreiter in den USA sind, wenn es um die Besucherzahlen geht. Ganze 60.000 Besucher kommen an einem sommerlichen Wochenendtag. Und dann haben wir noch nichts von dem Nationalpark gehört… Peinlich, oder?

Warum werden sie die Great Smokies genannt?

Die Great Smoky Mountains – oder auf Deutsch: Die großen rauchigen Berge – haben ihren Namen von dem mystischen Rauch über den Baumspitzen. Die Bäume auf den Bergen schwitzen Wasser und Kohlenwasserstoffe aus, was einen rauchigen Film entstehen lässt.

Als wir in dem Nationalpark waren, hatten wir leider nur einen leichten Nebel gesehen, keinen mystischen Rauch.

Die Smoky Mountains an einem klaren Tag
Die hinteren Berge kann man kaum noch sehen

Wo sind die Great Smoky Mountains und was ist in der Nähe?

In der Mitte von zwei Staaten, Tennessee und North Carolina teilen sich dieses wunderschöne Fleckchen Erde.

Die Lage ist auch ein Grund, warum so viele Besucher den Nationalpark besuchen. Von vielen Städten im Osten der USA ist man in wenigen Stunden in den Great Smokies.

Falls du einen Blick auf Google Maps wirfst, wird dir auffallen, dass um den Great Smoky Mountains Nationalpark viele grüne Flächen sind. Es gibt Unmengen Orte rundherum, die man zusätzlich auschecken kann –  z.B. den Cherokee National Forest, Nantahala National Forest, Chattahoochee National Forest und Mount Mitchell. Das sollte genügend Stoff liefern, um deinen Erkundungsdurst zu stillen.

Falls du eher auf der Suche nach Großstädten bist, Knoxville ist nur eine Stunde von den Great Smokies entfernt. Nach Nashville oder Atlanta bräuchtest du in etwa 3 Stunden.

Zelten

Der Great Smoky Mountains Nationalpark hat mehrere Zeltplätze. Für manche wirst du eine Reservierung brauchen, besonders in den Sommermonaten. Manche Zeltplätze haben aber auch für Tagesankömmlinge Plätze im Angebot. Wenn du nicht reservieren möchtest und im Sommer kommst, wirst du vermutlich einen Zeltplatz nehmen müssen, der etwas abgelegener ist – wie den Cosby Campground.

Schmetterlinge von unserem Zelplatz in den Smoky Mountains
Neben unserem Zelt versammelten sich täglich ein Dutzend Schmetterlinge

Alle Zeltplätze haben keine elektrischen Anschlüsse oder Duschen. Es gibt lediglich Toiletten mit Spülung und Waschbecken.

Falls du eine Dusche benötigst, müsstest du im Besucherzentrum oder bei einem Ranger nachfragen, wo die nächste Duschmöglichkeit ist. Außerhalb des Nationalparks wirst du auf jeden Fall fündig.

Falls dir das zu viel Aufwand ist, kannst du auch direkt zu einem Zeltplatz außerhalb der Smoky Mountains gehen. Dort wirst du zumindest die Duschen inklusive haben.

Wandern

Falls du den Highway mit seinen Aussichten schon rauf und runtergefahren bist, brauchst du eventuell ein bisschen Bewegung. Es gibt unzählige Wanderwege, auf denen du die Great Smokies weiterhin erkunden kannst – fernab von den Menschenmengen. Die Wanderwege variieren von leicht bis schwer – schau einfach selbst nach.

Wir wollten einen Wasserfall sehen, also haben wir den Ramsey Cascades Trail gewählt. Eine gute Wahl, aber anstrengend! Ich erinnere mich daran, dass ich die ganze Zeit in meinem Kopf geflucht habe als der Wanderweg rauf und runter ging, über Flüsse und durch Modderpfützen. Meine Muskeln schmerzten unglaublich und der Wanderweg schien nie zu enden. Am Ende allerdings – wenn man am Wasserfall steht – ist das alles vergessen und es war die Strapazen wert. Am nächsten Tag haben wir natürlich keine Wanderung gemacht, weil meine Beine unbeweglich waren.

Die Ramsey Cascades inmitten des Smoky Mountains Nationalparks
Der wundervolle Wasserfall namens Ramsey Cascades

Alles auf einen Blick

Wo: An der Grenze zwischen Tennessee und North Carolina
Eintrittspreis: Kostenlos
Der Great Smoky Mountains Nationalpark – offizielle Webseite
Zeltplatz-Reservierungen
Kosten für Zelten: $14-23
Hotels außerhalb des Nationalparks

Wachse mit Unbridled World!

Kreieren. Leben. Entfalten.

Krieg‘ hilfreiche Tipps & Inspiration mühelos per Email!

Wer schreibt denn hier eigentlich?

Wer schreibt denn hier eigentlich?

Abenteuerin, digitale Nomadin, und Freiheitssuchti - Das bin ich, Nate the Nomad!
Im Oktober 2016 habe ich meine Sachen in Berlin gepackt und reise seitdem mit meinem Ehemann.
Wir sind genießen die Freiheiten des ortsunabhängigen Lebens in vollen Zügen! Wir lieben kleine Abenteuer und das Kennenlernen neuer Kulturen.

Hier erfährst du mehr!

Lass mir ein Kommentar da!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.